Künstler sein statt Schüler




Dorsey Bushnell, die Projektleiterin des Schulprojektes „Künstler sein statt Schüler“, und persönliche Assistentin von Bill Forsythe startet mit einer Crew von Weltklassetänzern (Alan Barnes, Christoher Roman etc.) und Musiker des Frankfurter Ensemble Modern ein  Jahresprojekt, das wir gerne dokumentieren.

Der ganze Artikel der FAZ steht unter contributor.de



Hörschule FFM




>



Sa, 30.01.10

22.30 Uhr

PANORAMA BAR im SCHAUSPIELHAUS

Willy-Brandt-Platz

Frankfurt am Main

Eintritt: 5 EUR


Was hat das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends Neues gebracht?


Glaubt man der sogenannten Fachpresse, dann sind Retrorocker wie The Strokes oder Franz Ferdinand die Größten der Nuller. Demnach waren die Nuller schon kurz nach dem 11. September 2001 vorbei.


Wir beweisen das Gegenteil. Der Sound der Nuller mit Burial, M.I.A., Joanna Newsom, The Streets, LCD Soundsystem, Rhythm & Sound, Hot Chip, Skulldisco, Hyperdub, Coco Rosie, Antony & The Johnsons …


Dazu suchen wir die wirklichen Stars der Nuller: Rihanna? Lady Gaga? Beyoncé? Tokyo Hotel? Die Nuller – ein weibliches Jahrzehnt.


Und: B.Y.O. – bringt Eure Nullerlieblingsplatten mit, wir spielen sie (vielleicht).


Bis Samstag!


Weller

Das Beste zuerst


Die Junge Deutsche Philharmonie

2010 und seine schönsten Töne



ZAUBER

1822-Neujahrskonzert 2010

DIRIGENT: Michael Sanderling

SOLISTIN: Lise de la Salle / Klavier


PROGRAMM:

Serge Prokofieff: Auszüge aus den Cinderella-Suiten 1-3

Sergei Rachmaninoff: Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester, op. 43

Nikolai Rimsky-Korsakoff: Scheherazade, op. 35


KONZERT:

So, 17.01.2010, 18 Uhr:

Frankfurt, Alte Oper